• Facebook

© 2019 SHG "Eltern mit Kindern mit Hypophyseninsuffizienz"

Unsere Gruppe

2004 gründete sich unsere Gruppe aus drei Familien mit betroffenen Kindern.
Zu diesem Zeitpunkt gab es kaum Informationen zur Hypophyseninsuffizienz bei Kindern/Jugendlichen und keine Gruppe, in der man Kontakt zu anderen Eltern finden konnte. 

 

Eltern mit neu diagnostizierten Kindern waren auf sich alleine gestellt und mussten die vielen Probleme und Unsicherheiten, die die Erkrankung mit sich bringt, alleine bewältigen. Über die Jahre wuchs unsere Gruppe stetig
und inzwischen kommen unsere über 60 Mitgliedsfamilien aus ganz Deutschland. Der persönliche Kontakt
untereinander und der Pool an Erfahrungen zeichnet uns aus.

Unsere Selbsthilfegruppe richtet sich an Eltern mit betroffenen Kindern/Jugendlichen im Alter von 0 bis 18 Jahren,
bei denen eine Hypophyseninsuffizienz diagnostiziert ist und mindestens zwei Hormonachsen betroffen sind.
Eltern und Kinder/Jugendliche tauschen sich bei unseren regelmässigen Gruppentreffen aus.

Für weitere Informationen bitte unten die Rubriken für "Eltern" und "Kinder/Jugendliche" beachten.

 

Wir unterstützen bei allen Themen, die im Zusammenhang mit der Erkrankung stehen wie zum Beispiel:
 

  •          allgemeine Information über die Erkrankung und Behandlung/Substitionstherapie*

  •          die erste Zeit nach der Diagnose: was ist wichtig/was kommt jetzt auf uns und unser Kind zu?

  •          Krippe/Kindergarten (Medikamentengabe*, Abgabe von Verantwortung, Notfallpläne)

  •          Beantragung Schwerbehindertenausweis/Pflegegrad

  •          Notfallpack/Notfallmedikamente* (was muss rein, wie handle ich im Notfall richtig, was ist im Urlaub/
             auf Flugreisen zu beachten, wie informiere ich Betreuungspersonen?)

  •          Schule (Information der Lehrkräfte, Ausflüge, Klassenfahrten, Schüleraustausch)

  •          Pubertät

  •          Selbstverantwortung und Selbstständigkeit der Kinder und Jugendlichen stärken
     

* Wir weisen darauf hin, dass in unserer Gruppe keinerlei Diagnose oder Anleitung zur Behandlung/Dosierung der Medikamente gegeben wird!
Ausdrücklich sind die Mitglieder angehalten, dies bitte ausschließlich mit den behandelnden Ärzten zu besprechen.

button4.png
button4.png
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now